Democratic Post

Kritische Texte und kontroverse Meinungen

Europa IS-Anschlag auf die Queen

Alarmstufe rot: IS-Anschlag auf die Queen geplant!

Terroralarm in London: Islamischer Staat plant Anschlag auf Queen Elizabeth II.

Der MI5 und die britische Polizei sind in höchster Alarmbereitschaft, denn der „Islamischer Staat“ (IS) droht mit einem Attentat auf Queen Elizabeth II. Dieses Attentat ist anlässlich der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestages des VJ-Days am kommenden Samstag, 15. August 2015, im Bereich des Buckingham Palastes geplant. Sowohl Königin Elizabeth II. als auch der Rest der Königsfamilie werden sich dem IS-Terror nicht beugen und wie geplant an der Veranstaltung teilnehmen.

IS-Anschlag auf die Queen geplant

Die britische Zeitung „Daily Mail“ berichtet in ihrer Sonntagsausgabe, dass Islamisten der Terror-Zelle „Islamischer Staat“ (IS) am kommenden Samstag (15. August 2015) – anlässlich des 70. Jubiläums des Sieges über Japan (VJ-Day) Ende des zweiten Weltkriegs – einen Anschlag auf Königin Elizabeth II. (89) planen. Dafür soll eine Druckkochtopf-Bombe, wie sie bereits beim Boston Marathon installiert wurde, vermutlich im Bereich des Buckingham Palastes positioniert werden. Weder Quellen noch detailliertere Angaben werden erwähnt.

Anzeige

The extremists aim to strike on Saturday by exploding a deadly pressure cooker bomb during events in Central London to mark the 70th anniversary of VJ Day – Victory in Japan.

Such an attack, if successful, would cause high casualties and represent the realisation of long-held fears of a terror ‘spectacular’ by home-based Muslim extremists.

Polizei und Geheimdienste sind in höchster Alarmbereitschaft. Dennoch forderte ein Polizeisprecher die Öffentlichkeit auf, so der „Guardian“, wie geplant an den Festivitäten teilzunehmen. Es gäbe Anti-Terror-Pläne und von Seiten der Sicherheitskräfte hätte man alles im Griff. Einen IS-Anschlag auf die Queen werde man verhindern können.

„Mail on Sunday“ klärt auf, dass innerhalb der letzten zwei Jahre hunderte „britische“ Dschihadisten nach Syrien oder in den Irak ausreisten, um sich der Terrorzelle „Islamischer Staat“ (IS) anzuschließen.

While hundreds of IS converts have left UK for Syria and Iraq over the past two years, others have been urged to remain in the UK and launch attacks on home soil.

Although The Mail on Sunday understands that no arrests have been made, counter-terrorism officers are monitoring the plot’s development.

Die geplanten Festivitäten sollen nach Angaben des „Guardian“ wie geplant stattfinden. Sowohl Ihre Majestät, Königin Elizabeth II., und Prinz Philip (94) als auch Prinz Charles (66), welcher als zweites Anschlagsziel gilt, und Herzogin Camilla (68) werden an den Zeremonien teilnehmen. Königin Elizabeth äußerte sich dahin gehend, dass sie mit Ihrer Anwesenheit die Gefallenen ehren möchte.
Es werden mehrere Paraden stattfinden; eine der Veteranen des Zweiten Weltkriegs.

Den schwersten Terroranschlag erlebte Großbritannien am 07. Juli 2005, als Selbstmordattentäter sich in der City von London innerhalb einer U-Bahn und eines Busses in die Luft sprengten. 52 Menschen starben und mehr als 700 Personen wurden verletzt.

Die BBC überträgt sämtliche Feierlichkeiten live im Fernsehen.

Anzeige

Nachtrag

Die Polit-Kabarettisten der ZDF-Sendung „Die Anstalt“ veranschaulichen sehr direkt und übersichtlich, warum wir alle heute das Problem „Islamischer Staat“ (IS) an der Backe haben. Überzeugen Sie sich selbst!

Anzeige

Democratic Post unterstützen

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat: Bitte unterstützen Sie diese Form des Journalismus.

Bitte wählen Sie:
Über den Autor
Nicole HahnHerausgeberin und Redakteurin

wurde 1962 in Hamburg geboren. Sie gründete im Juli 2015 zusammen mit Andreas Hecht die Democratic Post und ist Mitglied der Redaktion.

Druckversion
Webseite ausdrucken

Sorry, die Kommentare sind geschlossen.