Democratic Post

Kritische Texte und kontroverse Meinungen

Gesellschaft Ungarn

Unfassbar: Diese ungarische Kamerafrau tritt Flüchtlinge

Das Verhalten einer ungarischen Kamerafrau sorgt für Empörung: Ein Video zeigt, wie sie nach rennenden Flüchtlingskindern tritt. In einer zweiten Aufnahme stellt die Frau einem Flüchtling mit einem Kind auf dem Arm ein Bein. Er fällt zu Boden. Ein deutscher Reporter veröffentlichte die Bilder, die am Dienstag im ungarischen Röskze entstanden. Sie verbreiteten sich rasend schnell im Internet.

Kamerafrau tritt Flüchtlinge und wird gefeuert

Ihr Arbeitgeber, der private Sender N1TV, trennte sich nun von der Kamerafrau. Der Chefredakteur ließ mitteilen, dass ein solches Verhalten inakzeptabel sei. Ihr Arbeitsvertrag sei daher mit sofortiger Wirkung beendet worden. Der Fernsehsender N1TV soll der rechten ungarischen Jobbik-Partei nahestehen.

Anzeige

Mehr als 150.000 Flüchtlinge sollen in diesem Jahr bereits nach Ungarn gekommen sein. Allerdings verweigerten die Flüchtlinge eine Registrierung in Ungarn, weil die anderen EU-Länder sie dann nach Ungarn zurückschicken könnten laut Dublin III. Das Ziel der meisten Asylbewerber ist Deutschland.

Mittlerweile ist die Identität des Mannes bekannt, dem die Videojournalistin ein Bein stellte. Sein Name ist Osama Abdul Mohsen, er stammt aus der Stadt Deir Essor. Sein Sohn heißt Said und ist sieben Jahre alt.

Ein weiteres Video:

Quelle:

Euronews

Anzeige

Democratic Post unterstützen

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat: Bitte unterstützen Sie diese Form des Journalismus.

Bitte wählen Sie:
Über den Autor
Andreas HechtHerausgeber und Redakteur

geboren 1968 in Bremen. Er gründete im Juli 2015 zusammen mit Nicole Hahn die Democratic Post und ist Mitglied der Redaktion. Journalistische Arbeit u.a. bei "Dr. Web Magazin", "NEOPresse" und "Huffington Post", nebenbei Autor mehrerer E-Books zu den Themen Lebenshilfe, Marketing und WordPress.

Sie möchten für uns schreiben? Gern!

Die Democratic Post ist eine Debattenplattform für alle - auch kontroversen - Perspektiven aus demokratischer Sichtweise. Sollten Sie eine Beitragsidee zu politischen oder gesellschaftlichen Themen haben, schicken Sie den Artikel bitte an unsere Redaktion unter redaktion (at) democraticpost.de.

Druckversion
Webseite ausdrucken

Sorry, die Kommentare sind geschlossen.