Democratic Post

Kritische Texte und kontroverse Meinungen

Allgemein Vorwurf der Schleuserei

Endlich: Ein besorgter Bürger stellte Strafanzeige gegen Angela Merkel

Ein besorgter Bürger stellte eine Strafanzeige gegen Angela Merkel

Merkel machte sich des Tatbestands der Schleuserei schuldig.

In den letzten Tagen erreichte uns eine E-Mail eines besorgten Bürgers. Der Absender war der bekannte Spiegel Online „einestages“ Autor Hans Otto Werk, der uns darüber informierte, dass er eine Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel gestellt hat. Frau Merkel hatte sich mit Ihrer Asylpolitik und dem Aufruf „Wir nehmen sie alle“ nicht nur zu weit aus dem Fenster gelehnt, sondern sich als Schleuser strafbar gemacht.

Hier lesen Sie das Ergebnis der Strafanzeige gegen Angela Merkel »

Anzeige

Hier lesen Sie seine Begründung, warum er die Strafanzeige stellte:

Merkel macht sich strafbar

… nach den schlichten Erkenntnissen „eines kleinen Mannes von der Straße“.

Der Beweis: Die  „Lebens-Verbesserungs-Strömung“ oder die „Völkerwanderung aus dem Morgenland“ zum Schaden des deutschen Volkes, hat Merkel in sträflicher Weise forciert ohne den geringsten Versuch, ihn mit politischen Mitteln einzudämmen oder zum völligen Versiegen zu bringen. Ihre hörigen Polit-Vasallen haben sie unterstützt.

Anzeige

Wider besseres Wissen und mit sträflicher Nachsichtigkeit hat sie nicht den  geringsten politischen Versuch unternommen, Saudi-Arabien, Kuwait, Oman, Katar, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate zu veranlassen und ebenso massiv wie zwingend  zu beeinflussen, ihren Islam – Glaubens-Schwestern und Brüdern Unterkunft und finanzielle Unterstützung zu gewähren und so die „Völkerwanderung aus dem Morgenland“ dahin zu leiten, wo ihre Glaubensheimat ist.

Diese Zusammenhänge im Einzelnen zu belegen und letztendlich ohne Wenn und Aber zu beweisen und strafrechtlich zu verfolgen, ist zwingende Aufgabe einer unabhängigen Staatsanwaltschaft. In diesem Sinn erstatte ich Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin  Merkel mit der persönlichen Versicherung „KEINE ANGST VOR GROSSEN TIEREN“.

Günter Otto Werk
Am Konvikt  6 – 8
53545  Linz am Rhein

Der Hintergrund:

Democratic Post: Macht Angela Merkel sich mit ihrer Flüchtlingspolitik strafbar?

Bildquelle:

© by European People’s Party – Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.

Anzeige

Democratic Post unterstützen

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat: Bitte unterstützen Sie diese Form des Journalismus.

Bitte wählen Sie:
Über den Autor
Andreas HechtHerausgeber und Redakteur

geboren 1968 in Bremen. Er gründete im Juli 2015 zusammen mit Nicole Hahn die Democratic Post und ist Mitglied der Redaktion. Journalistische Arbeit u.a. bei "Dr. Web Magazin", "NEOPresse" und "Huffington Post", nebenbei Autor mehrerer E-Books zu den Themen Lebenshilfe, Marketing und WordPress.

Druckversion
Webseite ausdrucken

Sorry, die Kommentare sind geschlossen.