Democratic Post

Kritische Texte und kontroverse Meinungen

Soziales Verbessere Dein Leben!

30 Dinge, die Du Dir nicht mehr antun solltest. Sie schaden Dir.

Diese 30 Dinge solltest Du ab sofort nicht mehr tun

Du hast nur ein Leben. Deine Zeit ist begrenzt und Du solltest aufhören, sie zu verschwenden mit Dingen, die Dir nicht gut tun. Maria Robinson sagte einst: „Wir können die Zeit nicht zurückdrehen und völlig neu anfangen, aber wir können jederzeit anfangen, auf ein neues Ende hinzuarbeiten“. Ein neues Leben startet mit dem Ablegen alter Gewohnheiten. Hier sind 30, die Du besser sofort ablegst:

30 Angewohnheiten, Die Dir schaden. Höre auf damit! Klick um zu Tweeten

1 – Verschwende Deine Zeit nicht mit den falschen Leuten.

Dein Leben ist zu kurz, um Dich mit Menschen zu umgeben, die das Glück und die Zufriedenheit aus Dir heraussaugen. Wenn Dich jemand in seinem Leben haben möchte, wird er für Dich einen Platz schaffen. Du musst nicht dafür kämpfen. Hänge Dich nicht an jemanden, der Deinen Wert nicht erkennt und Dich nicht dementsprechend behandelt. Bedenke stets, dass die wichtigen Menschen auch für Dich da sind, wenn es Dir schlecht geht. Trenne Dich von Leuten, die nur in Deinen guten Zeiten für Dich da sind.

Anzeige

2 – Laufe nicht vor Deinen Problemen davon

Stelle Dich Deinen Problemen und beschäftige Dich umgehend damit. Nein, natürlich ist das nicht leicht. Ganz im Gegenteil. Keine Angst, es gibt keinen Menschen auf der Welt, der problemlos alle Schläge lösen kann, der auf ihn einprasselt. Wir sind auch nicht dafür gemacht, die Probleme sofort zu lösen, denn unsere Natur ist es, zu fallen, zu straucheln und ängstlich zu sein. Wichtig ist jedoch, dass wir aufstehen, wenn wir fallen. Die Art, wie wir mit Problemen umgehen, ist das, was uns ausmacht.

3 – Höre auf, Dich selbst zu belügen

Belüge Dich niemals selbst. Belüge jeden anderen Menschen auf der Welt, aber niemals Dich selbst. Du hast nur die Chance, Dein Leben zu verbessern, wenn Du ehrlich zu Dir bist.

4 – Höre auf, Deine eigenen Bedürfnisse auf Sparflamme zu setzen

Die schmerzlichste Sache überhaupt ist jemanden zu stark zu lieben und sich selbst in diesem Prozess aufzugeben. Vergiss niemals, das Du etwas Besonderes bist. Hilf gerne anderen Menschen, dass ist eine sehr gute Charaktereigenschaft. Aber hilf Dir auch selbst und vergiss nie den wichtigsten Menschen in Deinem Leben – Dich selbst.

5 – Versuche nicht, jemand anderes zu sein

Anzeige

Eine der größten Herausforderungen im Leben ist es, sich selbst zu erkennen und sich wahrzunehmen. Oftmals kommst Du vielleicht in Versuchung, jemand anderes sein zu wollen. Vielleicht weil der andere ein besseres Leben führt, schöner ist, viel schlauer als Du oder gar jünger. Doch wie Du Dich auch anstrengst, Du wirst nie jemand anderes sein können als Du selbst. Und das ist gut so, denn Du bist ein liebenswerter Mensch. Sei Du selbst und Du wirst die richtigen Leute kennenlernen, die Dich dann wertschätzen und lieben werden.

6 – Höre auf, Dich mit der Vergangenheit zu beschäftigen

Du kannst Dich nicht mit dem nächsten Kapitel Deines Lebens beschäftigen, wenn Du nicht mit Deiner Vergangenheit abgeschlossen hast. Denke daran: Die Vergangenheit kannst Du nicht ändern, sie ist vergangen. Doch die Gegenwart und damit auch die Zukunft können von Dir beeinflusst werden.

7 – Höre auf, Angst vor Fehlern zu haben

Habe keine Angst vor Fehlern. Fehler sind sehr wichtig, denn Du kannst eine ganze Menge daraus lernen. Fehler machen Dich produktiv und bringen Dich nach und nach auf den richtigen Pfad. Jeder Erfolg schleppt eine Menge Fehler hinter sich her. Das ist so, auch wenn man es nicht sieht. Walt Disney zum Beispiel war dreimal Insolvent, bevor er sein Welt-Unternehmen aufbauen konnte.

8 – Mache Dich nicht wegen alter Fehler fertig!

Du kannst die falsche Person lieben oder über die falschen Dinge weinen, egal wie schief die Dinge auch gehen, eine Sache ist sicher: Fehler machen uns zu dem, was wir sind. Wir alle machen Fehler, wir alle haben in der Vergangenheit kämpfen müssen oder taten Dinge, die wir bedauern. Aber mache Dich nicht wegen dieser Fehler fertig, sondern sei stolz darauf. Denn sie haben Dich auf die Momente, die noch kommen werden, vorbereitet.

9 – Höre auf, Dir Glück kaufen zu wollen

Glück kann man nicht kaufen. Sicher macht es sehr kurzfristig glücklich, sich schöne und teure Dinge kaufen zu wollen. Doch die Dinge, die wirklich glücklich und zufrieden machen, kann man nicht kaufen. Lieben, lachen und an unseren Leidenschaften arbeiten.

10 – Höre auf, das Glück in anderen zu suchen

Wenn Du nicht glücklich und zufrieden bist mit dem, wer oder was Du bist, dann können andere Menschen Dich auch nicht glücklich machen. Auch eine Beziehung zu einem anderen Menschen wird Dich dann nicht glücklich machen, auch wenn Du diese Person liebst. Denn Du musst zuerst mit Dir glücklich und zufrieden sein, bevor Du diese Gefühle wirklich empfangen und auch weitergeben kannst.

11 – Höre auf, Dich im Leerlauf zu bewegen

Denke nicht zu viel nach, denn sonst besteht die Gefahr, dass Du ein Problem erschaffst, das zuvor noch nicht vordergründig vorhanden war. Bewerte die Situation und handle dann entschlossen! Du kannst nichts ändern, wenn Du eine Konfrontation verweigerst. Fortschritte zu machen heißt Risiken einzugehen. Gehe einen Schritt nach dem anderen.

12 – Höre auf zu denken, Du wärst nicht bereit

Niemand ist für irgendetwas bereit oder fühlt sich zu 100 Prozent je bereit, wenn sich eine Gelegenheit ergibt. Die meisten wirklich großen Chancen in unserem Leben zwingen uns, unsere Komfortzone zu verlassen. Doch nur wenn wir das tun, werden wir auch wachsen. Doch niemand hatte je das Gefühl dabei gehabt, absolut bereit zu sein.

13 – Gehe keine Beziehung aus den falschen Gründen ein

Beziehungen müssen stets mit bedacht gewählt werden. Es ist besser allein zu sein als in schlechter Gesellschaft. Es gibt keinen Grund zur Eile. Wenn etwas sein soll, dann wird es auch so geschehen – zur richtigen Zeit und mit der richtigen Person. Verliebe Dich stets, wenn Du bereit bist, nicht, wenn Du einsam bist.

14 – Lehne keine neue Beziehung ab, nur weil die alte nicht funktionierte

Du wirst erkennen, dass es einen Zweck hat, wenn Du jemanden triffst. Einige Personen wollen Dich testen, manche wollen Dich nur benutzen und wiederum andere wollen Dir etwas beibringen. Am wichtigsten sind jedoch die Menschen, die Dein bestes zu Tage fördern möchten.

15 – Höre mit dem Konkurrenzdenken auf

Höre sofort damit auf, ständig mit anderen im Konkurrenz zu treten. Mache Dir keine Sorgen darüber, was andere tun, kümmere Dich stets um Dich selbst. Trete mit Dir selbst in Konkurrenz und versuche stets dein Bestes zu geben. Erfolg bedeutet stets der Beste zu sein, der man sein kann.

16 – Höre auf, neidisch auf andere zu sein

Eifersucht und Neid werden Dich innerlich zerfressen und Dich von großen Taten abhalten. Denn wenn Du stets nur denkst, dass Du das, was andere haben oder sind auch haben und sein willst, dann hast Du keine Zeit mehr, Dir wichtige Gedanken zu machen. Frage Dich: Was ist die Sache, die Eigenschaft, die ich besitze, die jeder andere möchte? Wo sind die Eigenschaften in Dir, die Dich zum Erfolg führen können?

17 – Höre endlich auf zu jammern und in Selbstmitleid zu ertrinken

Wenn Du Dich gerade in einer schweren Zeit befindest, tröste Dich. Das geht jedem einmal so. Doch das ist kein Grund, in Selbstmitleid zu ertrinken und nur noch zu jammern, wie schlecht es Dir doch geht. Schlimme Zeiten führen manchmal zu wesentlich besseren Zeiten, als man ahnen kann. Manchmal kann man nicht klar denken und sehen, wofür so manches in unserem Leben gut ist. Doch wenn Du aufhörst zu jammern und Dein Leben wieder aktiv in den Griff nimmst, werden die schlimmen Zeiten bald der Vergangenheit angehören. Also lächle und packe Dein Leben aktiv an!

18 – Hege keinen Groll

Höre auf mit Groll oder Hass in Deinem Herzen zu leben. Es wird Dich innerlich vergiften und Dich mehr verletzen, als Du glauben magst. Vergib. Doch vergeben heißt nicht, alles in Ordnung zu finden, was man Dir antat. Vergeben heißt, nicht zuzulassen, dass das, was Dir angetan wurde, Dein Leben zerstört. Vergeben heißt nur loszulassen, Ruhe zu finden und sich zu befreien. Damit Du wieder ein lebenswertes Leben genießen kannst mit Freude in Deinem Herzen.

19 – Lasse Dich nicht auf das Niveau anderer herunter ziehen

Weigere Dich stets, Dich auf niedrigere Standards zu bringen, als Du es gewohnt bist. Passe Dich nur Menschen an, die noch höhere Standards haben als Du selbst. Denn daran kannst Du wachsen. An niedrigeren Standards wirst Du schrumpfen. Also, tu das nicht!

20 – Verschwende keine Zeit damit, Dich anderen zu erklären

Deinen Freunden musst Du Dich nicht erklären. Und anderen Personen solltest Du es nicht. Denn Deine Feinde glauben Dir sowieso nicht, sich denen erklären zu wollen wäre eine echte Zeitverschwendung. Wenn Du in Deinem Herzen weißt, dass etwas richtig ist, mache es einfach!

21 – Höre auf, stets die gleichen Dinge ohne Pause zu tun

Die richtige Zeit für einen kleinen Break, für ein tiefes Durchatmen ist, wenn Du keine Zeit dafür hast. Wenn Du mit dem weitermachst, was Du immer machst, wirst Du auch immer nur die gleichen Ergebnisse erreichen. Willst Du andere Ergebnisse erreichen, dann gib Dir einen Moment Zeit und denke eingehend darüber nach. Manchmal braucht man Distanz, um klarer zu sehen.

22 – Höre sofort auf, die kleinen Momente im Leben zu übersehen

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die das Leben ausmachen, die es lebenswert machen. Genieße wieder die kleinen Momente, denn eines Tages wirst Du feststellen, dass diese kleinen Momente doch große Momente sind. Denn der beste Teil Deines Lebens werden die kleinen Dinge sein, die Du lächelnd mit jemandem verbringst, der Dir sehr wichtig ist.

23 – Versuche nicht, alles immer perfekt zu tun

Die reale Welt belohnt nicht die Perfektionisten, sondern die Personen, die Dinge erledigen. Niemand ist perfekt und wird es nie sein. Begreife das. Bringe nun die Dinge zu Ende, erledige sie. Dann wird Dich die Welt ein kleines bisschen mehr lieben.

24 – Folge niemals dem Pfad des geringsten Widerstands

Das Leben ist nicht einfach, besonders nicht, wenn Du etwas Sinnvolles erreichen willst. Nehme nicht den einfachen Weg. Tue etwas Außergewöhnliches. Und hüte Dich vor der dunklen Seite der Macht.

25 – Höre auf so zu tun, als ob alles gut wäre, wenn es das nicht ist

Es ist okay, sich für eine Weile fallen zu lassen. Man muss nicht immer so tun, als ob man stark wäre. Es besteht ebenfalls keine Notwendigkeit, ständig zu beweisen, dass alles gut geht. Weinen ist okay, wenn Du es gerade brauchst. Sorge Dich nicht darum, was andere über Dich denken. Wenn Du Tränen vergießen möchtest, tue es einfach, denn dann wirst Du schnell wieder in der Lage sein, zu lächeln.

26 – Höre auf, andere für Deine Fehler und Handlungen verantwortlich zu machen

Wenn Du Deine Träume erreichen willst, dann musst Du endlich die Verantwortung für Dein Leben übernehmen. Je mehr Verantwortung Du übernimmst, desto schneller kannst Du Deine Träume erreichen. Wenn Du jedoch andere für das, was Dir zustieß verantwortlich machst, dann gibst Du diesen Personen Macht über Dich. Dir hingegen nimmst Du jegliche Chancen, Deine Ziele zu erreichen.

27 – Höre auf, Mädchen für alles zu sein

Du kannst nicht alles für jedermann sein und für jedermann verantwortlich zu sein. Versuche es und Du wirst schnell ausbrennen, wirst vielleicht sogar Depressionen bekommen. Jede Person kann ihre eigene Welt ändern. Auch Du! Übernehme für Dich die Verantwortung und lerne nein zu sagen. Die wichtigste Person in Deinem Leben bist Du! Erst wenn es Dir gut geht, kannst Du anderen Gutes tun.

28 – Höre auf, Dir soviel Sorgen zu machen

Sorgen werden Dich nicht morgen von ihren Lasten befreien, sie befreien Dich heute von Deiner Freude und Deinem Glück! Ein guter Weg um herauszufinden, ob sich Sorgen lohnen, ist sich zu fragen: Ist diese Angelegenheit in einem Jahr noch so wichtig? Oder in drei Jahren? Wenn nicht, ist es nicht der Mühe wert. Grübele nicht zu viel, denn Du beraubst Dich damit Deiner Freude und Lebensqualität.

29 – Höre auf, über Dinge nachzudenken, die nicht geschehen sollen

Je mehr Du Dich mit Dingen beschäftigst, desto größer werden die Chancen, dass diese Dinge auch eintreten. Beschäftige Dich also mit den Dingen, von denen Du möchtest, dass sie Wirklichkeit werden. Fokussiere Dich auf das, was Du erreichen willst. Positives Denken ist stets die Grundlage für jeden Erfolg. Wenn Du morgens schon aufstehst und daran denkst, dass etwas Wunderbares in Deinem Leben geschehen wird und Du dieser Sache genügend Aufmerksamkeit schenkst, dann wirst Du feststellen, dass es auch geschieht.

30 – Höre auf, undankbar zu sein!

Egal wie gut oder wie schlecht Du es im Leben erwischt hast, wache jeden Morgen mit dem Gefühl der Dankbarkeit auf. Woanders auf dieser Welt wäre jemand glücklich, Dein Leben leben zu dürfen. Denke nicht darüber nach, was Du alles verpasst hast, sondern darüber, was Du erreicht hast und was anderen Menschen fehlt. Anschließend nimm Dein Leben selbst aktiv in die Hand und lebe das Leben, was Du immer leben wolltest. Klar wird es zuerst schwer sein, doch mit positivem Denken und aktivem Handeln wirst Du das erreichen, was Du erreichen willst.

Und bis dahin:

Stay hungry, stay foolish
Steve Jobs

Anzeige

Democratic Post unterstützen

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat: Bitte unterstützen Sie diese Form des Journalismus.

Bitte wählen Sie:
Über den Autor
Andreas HechtHerausgeber und Redakteur

geboren 1968 in Bremen. Er gründete im Juli 2015 zusammen mit Nicole Hahn die Democratic Post und ist Mitglied der Redaktion. Journalistische Arbeit u.a. bei "Dr. Web Magazin", "NEOPresse" und "Huffington Post", nebenbei Autor mehrerer E-Books zu den Themen Lebenshilfe, Marketing und WordPress.

Druckversion
Webseite ausdrucken

Ein Kommentar

  1. KChristoph schrieb :

    Ich habe die Zeilen gerade an einen Freund, der zwischen Bremen und Osnabrück wohnt, weitergeleitet.
    Danke.
    Auch ich lese noch mal …