Democratic Post

Kritische Texte und kontroverse Meinungen

Soziales Mehr Lebensqualität

30 Angewohnheiten, die Dir so richtig gut tun. Für ein glückliches Leben!

30 Angewohnheiten, die Dir so richtig gut tun!

Deine Zeit auf dieser Welt ist begrenzt. Darum solltest Du ein glückliches und zufriedenes Leben führen. Verschwende keine Zeit mit Dingen, die Dir nicht gut tun und die Dich runterziehen. Nimm Dein Leben in die Hand und lebe das Leben, das Dir so richtig gut tut.

Werde aktiv und gestalte Dein Leben selbst

Heute stellen wir Dir 30 Punkte vor, die Dir dabei helfen, ein neues, angenehmeres und erfülltes Leben zu gestalten. Denn Du entscheidest, welches Leben Du lebst. Wenn Du nur passiv zuschaust, wird sich nichts ändern. Werde daher aktiv und komme ins Handeln. Du wirst sehen, dass tut Dir richtig gut!

Anzeige
Nimm Dein Leben selbst in die Hand mit 30 Dingen, die Dir richtig gut tun werden. Klick um zu Tweeten

1

Verbringe Deine Zeit mit den richtigen Menschen

Damit sind die Menschen gemeint, die Dich lieben und schätzen. Die Menschen, die dich dabei unterstützen, eine neue und gesündere Lebensweise anzunehmen. In Ihrer Gesellschaft wirst Du Dich lebendig und geborgen fühlen, denn sie sind auch da, wenn es Dir mal schlecht geht. Suche auch stets nach neuen und angenehmen Bekanntschaften; nach Menschen, von denen Du noch lernen kannst, an denen Du wachsen kannst.

2

Fasse Probleme stets als ungelöste Aufgaben auf

Du wirst nicht durch Deine Probleme definiert, sondern durch die Art und Weise, wie Du mit ihnen umgehst. Lässt Du Dich von ihnen herunterziehen, leidet Dein ganzes Wesen darunter. Fasst Du sie hingegen als ungelöste Aufgaben auf, ist es sehr viel leichter, mit ihnen umzugehen. Gehe Deine Probleme sofort als ungelöste Aufgabe an und schaffe sie so schnell wie möglich aus der Welt. Das macht Dich stärker, Dein Selbstvertrauen wächst und Du fühlst Dich insgesamt wesentlich besser.

3

Schätze Dich selbst stets ehrlich und richtig ein

Sein in allen Belangen stets ehrlich mit Dir selbst und belüge Dich nicht. Sich selbst richtig einschätzen zu können ist sehr wichtig. Denn nur dann kannst Du erreichen, was Du erreichen willst. Gehe mit Dir selbst ins Gericht und überlege, wer Du heute bist und wer Du in Zukunft sein willst und was Du erreichen willst. Denn dann findest Du heraus, was Du ändern musst und kannst diese Punkte in Angriff nehmen. Denn Du bist die einzige Person in Deinem Leben, auf die Du immer zählen kannst.

4

Weise Deinem Glück stets die oberste Priorität zu

Anzeige

Dein eigenes Glück muss stets die oberste Priorität in Deinem Leben haben. Denn dann kannst Du auch andere Menschen glücklich machen. Wenn Dein eigenes Glück nicht an der obersten Stelle steht, dann sabotierst Du Dich selbst und verweigerst Dir ein glückliches und zufriedenes Leben. Mache Dich selbst glücklich und zufrieden, danach kannst Du den Menschen in Deinem Leben Glück und Zufriedenheit geben, die Du liebst.

5

Sei stets Du selbst und stolz darauf

Beginne jetzt Du selbst zu sein und Dich nicht mehr zu verstellen, weil Du denkst, dass andere das so von Dir erwarten. Denn der Versuch jemand anderes zu sein bedeutet, seine Lebenszeit zu verschwenden. Du bist ein liebenswerter und guter Mensch mit eigenen Ideen, Stärken und eigener innerer Schönheit. Sei einfach nur Du und Dein Leben wird ein weiteres kleines Stückchen lebenswerter sein.

6

Lebe im hier und heute in der Gegenwart

Die Gegenwart ist die wichtigste Zeit in Deinem Leben! Denn dieser Moment; jetzt; entscheidet über Dein Glück und Deine Lebensqualität. Höre auf darüber nachzudenken, wie die Zukunft wohl sein wird. Die Vergangenheit kann man nicht ändern und die Zukunft hängt davon ab, welche Entscheidungen Du im hier und jetzt, in diesem Moment triffst. Erlebe das Leben um Dich herum, wie es jetzt gerade in der Gegenwart passiert. Nimm Dein Leben aktiv in die Hand und ändere die Gegenwart, indem Du Dich ab jetzt glücklich und zufrieden machst.

7

Lerne stets aus Deinen Fehlern

Fehler sind völlig in Ordnung. Denn sie sind die Bausteine der Zukunft. Jeder Mensch macht Fehler, und das ist auch gut so. Denn aus Fehlern muss man lernen, Fehler haben aus Dir das gemacht, was Du heute bist. Wenn Du mal Risiken eingehst, stolperst und hinfällst, dann ist es wichtig sofort wieder aufzustehen und es erneut zu versuchen. Gib niemals auf, denn immer wenn Du fällst hast Du die Chance Dich selbst zu verbessern und zu wachsen. Bedeutende Leistungen werden fast immer am Ende eines langen Weges von Fehlern realisiert.

8

Du solltest stets freundlich und höflich mit Dir umgehen

Viele Menschen machen sich selbst richtig nieder, wenn sie Fehler begangen haben. Stelle Dir einfach mal vor, Du hättest einen Freund, der Dich genauso schlecht behandelt wie Du Dich selbst. Wie lange wäre diese Person Dein Freund? Die Art und Weise wie Du Dich selbst behandelst, setzt den Standard für andere Menschen. Behandle Dich also stets so, wie Du auch behandelt werden möchtest. Du musst lieben wer Du bist, oder andere Menschen werden es auch nicht tun.

9

Genieße die Dinge, die Du bereits hast

Das Problem bei sehr vielen Menschen ist, dass sie denken, wenn erst das und das erreicht ist, dann werden sie auch glücklich sein. Wir sehen die anderen Personen mit dem, was sie besitzen. Das tolle Büro, eine Villa am Strand, ein tolles Auto und so weiter. Wenn wir das erstmal haben, sind wir glücklich. So denken die Menschen. Leider ist das völlig falsch gedacht. Wenn Du nicht mit dem glücklich bist, was Du heute besitzt und erreicht hast, wirst Du auch nicht mit mehr glücklich und zufrieden sein.

Es ist schön, Ziele vor Augen zu haben, doch so etwas Wichtiges wie Glück und Zufriedenheit darfst Du daran nicht festmachen. Ansonsten wirst Du Dein gesamtes Leben damit verbringen, immer etwas Neues im Auge zu haben und daraufhin zu arbeiten. Ohne je das genossen zu haben, was Du bereits erreicht hast und besitzt.

10

Mache Dich selbst Happy und Glücklich

Warte keinesfalls darauf, dass Dich jemand anderes glücklich macht. Das wird nicht passieren. Nur Du selbst kannst Dich glücklich machen. Alles andere ist nur das Tüpfelchen auf dem i. Lächle, weil Du es kannst! Wähle den Glücksmodus. Sei selbst die Veränderung, die Du in der Welt sehen möchtest. Schreibe immer auf, wann Du glücklich bist, denn dadurch wirst Du noch öfter glücklich sein. Reise mit positivem Denken in eine glückliche Zukunft. Suche das Glück in den Möglichkeiten, die Du zur Verfügung hast und Du wirst es letztendlich auch finden.

11

Gib Deinen Ideen und Träumen eine Chance

Das Leben gibt einem nur selten eine Chance, daher geht es darum, sich Chancen zu erschaffen und zu nehmen. Es geht darum, ein Risiko einzugehen. Du wirst nie zu 100% sicher sein können, dass etwas funktionieren wird, aber Du kannst zu 100 Prozent sicher sein, dass es nicht funktioniert, wenn Du es nicht ausprobiert hast. Die meiste Zeit wirst Du für Deine Chancen hart arbeiten und Risiken eingehen müssen. Egal, was am Ende geschieht, entweder hast Du Erfolg oder Du hast dazugelernt. Win-Win.

12

Glaube stets, dass Du bereit bist für den nächsten Schritt

Glaube an Dich und das Du immer bereit bist für den nächsten Schritt. Denke mal darüber nach. Denn Du hast alles, was Du brauchst um den nächsten, kleinen und realistischen Schritt zu gehen. Ergreife die Möglichkeiten, die Dir in den Weg kommen und nimm die Herausforderungen an. Denn es sind Geschenke, die Dir helfen zu wachsen.

13

Beginne neue Freundschaften aus den richtigen Gründen

Suche Dir neue Beziehungen zu ehrlichen und zuverlässigen Menschen, welche die Person sehen, die Du bist und die Person, die Du mal sein willst. Wähle daher die Menschen als Freunde aus, auf die Du stolz sein kannst, sie zu kennen. Menschen, die Du bewunderst und respektierst. Und die letztendlich auch Deine Freundlichkeit und Dein Engagement erwidern. Achte genau auf die Handlungen dieser Menschen, denn die Handlungen eines Menschen zeigt, wer sie sind.

Was man im Inneren ist, zählt nicht. Das was wir tun, zeigt wer wir sind.
– Batman Begins

Wähle daher nur Menschen als Freunde aus, die stets aus den richtigen Gründen handeln. Und vor allem: wähle die Sorte Mensch aus, von denen Du noch eine Menge lernen kannst. Denn daran wirst Du wachsen.

14

Gib neuen Menschen in Deinem Leben eine Chance

Es klingt vielleicht hart, aber Du wirst nicht jede Freundschaft auch erhalten können, die Du jemals eingegangen bist. Menschen und ihre Prioritäten andern sich. Manche Freundschaften gehen, andere kommen und wachsen. Schätze die Möglichkeiten neuer Freundschaften und lasse ältere sein, die nicht mehr richtig funktionieren. Vertraue Deinem Urteil. Umarme neue Freundschaften in dem Wissen, dass sie unbekanntes Territorium sind. Sei bereit zu lernen, bereit für eine neue Herausforderung und sei ganz besonders bereit für jemanden, der Dein Leben verändern und für immer erfüllen könnte.

15

Starte einen Wettbewerb mit Deinem früheren ich

Lasse Dich von anderen inspirieren, schätze andere, lerne von anderen aber sei Dir im klaren darüber, dass ein Wettbewerb gegen sie Zeitverschwendung ist. Du befindest Dich im ständigen Wettbewerb mit nur einer Person – mit Dir selbst. Du stehst im Wettbewerb mit dem besten, der Du sein kannst. Dein Ziel sollte es also sein, Deine eigenen Rekorde zu brechen.

16

Spendiere den Siegen anderer einen Applaus

Beginne zu realisieren, was Du an anderen magst und spende ihnen Beifall. Eine Anerkennung dafür, wie erstaunlich die Menschen um Dich herum sind, führt Dich zu guten Orten. Zu produktiven, erfüllenden und ruhigen Orten in Dir selbst. Sei glücklich für die Personen, die Fortschritte machen konnten und sei dankbar für ihre Segnungen. Denn was man säht wird man auch ernten. Früher oder später wird man Dich bejubeln und Dir die Anerkennung zeigen, die Dir zusteht.

17

Suche in schwierigen Situationen nach dem Licht am Ende des Tunnels

Wenn die Dinge richtig hart auf Dich einprasseln, und Du Dich schlecht fühlst, dann atme ein paar Mal tief durch. Und dann suche den Silberstreif am Ende des Horizonts, dem kleinen Hoffnungsschimmer. Bedenke stets, dass Du stärker wirst und auch werden willst durch solche Situationen. Denn gerade diese Situationen und Dein Umgang damit lassen Dich wachsen und machen das aus, was Du bist. Mache Dir den Segen der Situation und vor allem auch Deine Siege bisher bewusst. Denke an alle schlimmen Situationen in Deinem Leben, die Du bereits erfolgreich gemeistert hast.

18

Beginne damit, Dir und anderen zu verzeihen

Wir alle sind einmal von unseren und den Entscheidungen anderer Menschen verletzt worden. Der Schmerz dieser Erfahrungen ist ganz normal, auch wenn er manches Mal länger andauert, als einem lieb ist. Wir erleben manchmal den Schmerz immer und immer wieder und erleben eine wirklich schwere Zeit, können einfach nicht loslassen. Vergebung ist das Heilmittel. Es bedeutet nicht alles zu vergessen oder die Vergangenheit zu löschen. Es heißt nur, dass Du im reinen bist mit dem Groll und dem Schmerz, dass Du Dich aus dieser Situation herausbewegst.

19

Hilf den Menschen in Deiner Umgebung

Wende Dich anderen Menschen zu und hilf ihnen, wenn sie Deine Hilfe und Fürsorge benötigen. Führe sie auf einen besseren Weg, wenn Du einen kennst. Bedenke stets, je mehr Du anderen Menschen hilfst, desto mehr werden sie Dir helfen wollen. Denn Liebe und Güte erzeugt stets Liebe und Güte. Gib Hilfe, Wärme, Güte und Liebe, und Du wirst es stets zurück erhalten.

20

Höre stets auf Deine innere Stimme

Wenn es Dir hilft, bespreche Deine Ideen mit Deinem engsten Vertrauten. Doch gib Dir genug Raum, um Deiner eigenen Intuition zu folgen. Sei Dir selbst treu. Sag immer, was gesagt werden muss. Tue nur die Dinge, bei denen Dein Herz sicher ist, dass sie richtig sind.

21

Achte auf Deinen Stresslevel und genehmige Dir kurze Pausen

Sei stets auf Deinen Stresslevel aufmerksam und mache kurze Pausen, wenn es zu viel wird. Atme tief durch. Gönne Dir die Erlaubnis Deine Arbeit zu unterbrechen, Dich neu zu gruppieren und fahre mit Klarheit und einem Ziel. Wenn der Stress überhand nimmt, werden Dir diese kleinen Pausen dabei helfen, Deine geistige Gesundheit zu erhalten. Sie machen Deinen Kopf wieder klar. So kannst Du Deine letzten Aktionen reflektieren, um sicher zu sein, dass sie mit Deinen Zielen im Einklang stehen.

22

Nimm die Schönheit der kleinen Momente wieder wahr

Anstatt darauf zu warten, dass die großen Dinge in Deinem Leben geschehen – Ehe, Kinder, Lottogewinn und so weiter – finde Dein Glück in den kleinen Dingen, die Dir jeden Tag geschehen. Eine ruhige Tasse Kaffee am frühen Morgen, dem wunderbaren Geruch und Geschmack einer guten Mahlzeit oder die Freude darüber mit einem geliebten Menschen zu teilen, was Du genießt. Nimm wieder wahr, wie schön sich die Hand Deines Partners in der Deinen anfühlt bei einem Spaziergang. Bemerke diese kleinen Freuden wieder, denn sie machen den großen Unterschied zwischen einem »normalen« und einem glücklichen Leben aus.

23

Akzeptiere Dinge, die nicht »perfekt« sind

Denke daran: Perfekt ist der Feind des guten. Eine der größten Herausforderungen für Menschen, die sich verbessern wollen ist, die Dinge zu akzeptieren wie sie sind. Manchmal ist es durchaus besser, die Welt zu schätzen, wie sie ist, anstatt alles zu versuchen, sie perfektionieren zu wollen. Du solltest nicht jeden und alles auf ein unmögliches Ideal erheben. Das kann nur schiefgehen. Das heißt nicht, ein Leben in der Mittelmäßigkeit zu akzeptieren, es heißt zu lernen, Dinge zu lieben und ihnen einen Wert zuzusprechen, auch wenn sie weniger als »perfekt« sind. Denn es gibt keine Perfektion im Leben.

24

Arbeite jeden Tag an Deinen Zielen und Träumen

Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt. Ich weiß, dass gerade dieser erste Schritt der schwierigste ist. Doch was immer es auch sein mag, von dem Du träumst, starte jeden Tag mit kleinen, logischen Schritten und Deine Träume werden Realität werden. Komme also sofort ins Handeln und arbeite an Deinen Träumen. Je härter man arbeitet, desto wahrscheinlicher erfüllen sich die Träume. Die meisten von uns entscheiden eines Tages, nur Zuschauer in ihrem Leben sein zu wollen.

Nur die scharfsinnigen Wenigen arbeiten hart für ihre Träume und Wünsche, haben sich dafür entschlossen, ihr Leben in die eigenen Hände nehmen zu wollen und konsequent bis zum Ende daran zu arbeiten.

25

Achte darauf, wie Du Dich fühlst

Wenn Du verletzt bist, gib Dir den nötigen Raum und die Zeit, die Du benötigst. Doch sei offen und ehrlich Deiner Umwelt gegenüber. Sprich mit Deinem engsten Vertrauen darüber. Sag ihm die volle Wahrheit, wie Du Dich fühlst. Lasse ihn zuhören. Über die Dinge zu sprechen, die Dich verletzt haben, ist ein wichtiger Schritt in die Richtung, in der es Dir wieder besser gehen wird.

26

Übernimm die volle Verantwortung für Dein Leben

Übernimm die Verantwortung für alle Entscheidungen und Fehler in Deinem Leben, denn nur dann kannst Du die richtigen Schritte ergreifen, um Dein Leben zu verbessern. Entweder Du übernimmst die Verantwortung für Dein Leben oder jemand anderes wird es tun. Doch wenn es ein anderer tut, dann wirst Du ein Sklave sein und die Träume und Wünsche einer anderen Person leben müssen. Werde daher ein Pionier Deiner eigenen Träume und Wünsche, Deines eigenen Lebens. Jeder Mensch hat einen Stapel von Hindernissen vor sich. Übernimm die Verantwortung für Deine Situation und überwinde diese Hindernisse.

27

Pflege aktiv Deine wichtigsten Beziehungen

Bringe echte, ehrliche Freude in Dein Leben und das anderer, indem Du ihnen einfach mal sagst, wie viel sie Dir bedeuten – oder das Du sie liebst. Du kannst nicht alles für alle sein, aber Du kannst alles für einige, wenige Menschen sein. Entscheide, wer die wirklich wichtigen Menschen in Deinem Leben sind und behandle sie wie Könige. Du brauchst nicht extrem viele »Freunde«, nur eine Handvoll, auf die Du Dich verlassen kannst.

28

Konzentriere Dich auf die Dinge, die Du steuern kannst

Du kannst nicht alles ändern. Doch ändere die Dinge, die Du ändern kannst und nimm die Dinge hin, die Du nicht ändern kannst. Verschwende keine Energie auf Dinge, die sich nicht steuern, nicht ändern lassen. Denn das ist das beste Rezept für Frustration, Elend und Stagnation. Investiere Deine Energie nur in die Dinge, die Du wirklich beeinflussen kannst.

29

Fokussiere Dich auf positive Ergebnisse

Dein Geist muss daran glauben, etwas tun und schaffen zu können, bevor es tatsächlich zu tun ist. Du kannst negative Gedanken und destruktive Emotionen überwinden, indem Du ihnen positive Emotionen, die mächtiger sind, gegenüber stellst. Höre Dir bei Selbstgesprächen zu und ersetze negative Gedanken durch positive. Konzentriere Dich vollkommen auf das, was Du erreichen willst. Natürlich kannst Du nicht alles kontrollieren, was Dir passiert. Jedoch kannst Du steuern, wie Du auf die Dinge reagierst. Alles im Leben hat positive und negative Aspekte. Ob Du glücklich und erfolgreich auf lange Sicht bist, hängt ganz stark von den Aspekten ab, auf die Du Dich konzentrierst.

30

Bemerke, wie reich Du gerade bist

Reichtum ist die Fähigkeit, das Leben voll und ganz zu erleben.
– Henry David Thoreau

Auch wenn die Zeiten mal hart sind, ist es wichtig, die Dinge in die richtige Perspektive zu rücken. Du musst immerhin nicht hungrig schlafen gehen. Du musst nicht draußen schlafen. Du hattest die Wahl, welche Kleidung Du am Morgen tragen wolltest. Du hast nicht eine Minute mit wirklicher Angst verbracht an diesem Tag. Und Du hast Zugang zu medizinischer Versorgung. Du hast zu Deiner Zerstreuung Zugriff auf das Internet. Du kannst lesen. Man könnte fast behaupten, dass Du unglaublich wohlhabend bist und dankbar sein solltest für die Dinge die Du hast.

Anzeige

Democratic Post unterstützen

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat: Bitte unterstützen Sie diese Form des Journalismus.

Bitte wählen Sie:
Über den Autor
Andreas HechtHerausgeber und Redakteur

geboren 1968 in Bremen. Er gründete im Juli 2015 zusammen mit Nicole Hahn die Democratic Post und ist Mitglied der Redaktion. Journalistische Arbeit u.a. bei "Dr. Web Magazin", "NEOPresse" und "Huffington Post", nebenbei Autor mehrerer E-Books zu den Themen Lebenshilfe, Marketing und WordPress.

Druckversion
Webseite ausdrucken

Sorry, die Kommentare sind geschlossen.