Democratic Post

Kritische Texte und kontroverse Meinungen

Video Seine Musik verzaubert

Ein Obdachloser setzt sich ans Klavier und die Augen der Leute wurden immer größer

Seit geraumer Zeit existiert in Sarasota (Florida, USA) ein Kunstprojekt, bei dem Musik unter freiem Himmel die Hauptrolle spielt. An sieben verschiedenen Plätzen im Stadtgebiet wurden deshalb Klaviere verteilt, um die Menschen zum spontanen Musizieren anzuregen. Auch der Obdachlose Donald (Boone) Gould (51) setzte sich an eines der Klaviere. Mit seiner unglaublichen Musik hat er die ganze Welt verzaubert!

Weil Donald den frühen Tod seiner geliebten Frau nicht verkraftete, flüchtete er sich in Drogen und Alkohol. Daraufhin entzog man ihm das Sorgerecht für seinen Sohn und er sackte immer weiter ab.

Anzeige

„Seitdem ist jeder Tag voller Schmerzen. Es vergeht kaum ein Moment, an dem ich nicht an meinen Sohn denke. Er ist dieses Jahr 18 geworden. Wenn ich ihn doch nur wiedersehen könnte …!“

Mittlerweile wurde ihm geholfen, er sieht wieder gepflegt und ordendlich aus und hat eine Wohnung bekommen. Es existiert ein Crowdfunding-Projekt, damit Donald sein Musikstudium beenden und für seinen Unterhalt arbeiten kann. Dort haben sich bis jetzt 43.030 USD angesammelt.

Sein Sohn hat auch Kontakt zu ihm aufgenommen und sie wollen sich demnächst treffen.

Anzeige

Democratic Post unterstützen

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat: Bitte unterstützen Sie diese Form des Journalismus.

Bitte wählen Sie:
Über den Autor
Andreas HechtHerausgeber und Redakteur

geboren 1968 in Bremen. Er gründete im Juli 2015 zusammen mit Nicole Hahn die Democratic Post und ist Mitglied der Redaktion. Journalistische Arbeit u.a. bei "Dr. Web Magazin", "NEOPresse" und "Huffington Post", nebenbei Autor mehrerer E-Books zu den Themen Lebenshilfe, Marketing und WordPress.

Sie möchten für uns schreiben? Gern!

Die Democratic Post ist eine Debattenplattform für alle - auch kontroversen - Perspektiven aus demokratischer Sichtweise. Sollten Sie eine Beitragsidee zu politischen oder gesellschaftlichen Themen haben, schicken Sie den Artikel bitte an unsere Redaktion unter redaktion (at) democraticpost.de.

Druckversion
Webseite ausdrucken

Sorry, die Kommentare sind geschlossen.