Für Informanten: Sichere Kontaktaufnahme zur Redaktion

Sicherheit-fuer-Informanten

Der Schutz unserer Informanten hat für uns allerhöchste Priorität. Sollten Sie uns vertrauliche Daten zukommen lassen wollen, hier einige Tipps für Sie:

Zu Ihrer Sicherheit gilt folgendes: Bitte nehmen Sie niemals von Ihrem Büro aus Kontakt mit uns auf. Verwenden Sie auch kein Diensttelefon, Diensthandy oder Ihre berufliche wie private E-Mail-Adresse. Diese Dinge können sehr leicht überwacht werden. Auch Ihr privates Handy oder Ihr privater Festnetzanschluss sollte keinesfalls verwendet werden, wenn es sich um heikle Fälle handelt.

Wichtig: Bitte schicken Sie uns geheime Informationen oder Dokumente nicht einfach per E-Mail!

Der persönliche Kontakt ist immer noch eine gute und sichere Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen. Natürlich ist es kein Problem, wenn Sie anonym bleiben möchten – Sie müssen Ihren Namen nicht nennen.

Wege der sicheren Kontaktaufnahme

Per Telefon: Sie erreichen uns unter der Mobil-Telefonnummer +49 (0) 176 – 3139 0752. Bitte nennen Sie uns das Stichwort InvestigativSie sollten nicht Ihr eigenes Handy nutzen, sondern idealerweise ein Wegwerf-Handy mit einer nicht auf Sie registrierten Prepaid-Sim-Karte. Beachten Sie, dass jedes Handy eine einmalige Identifikationsnummer (IMEI) besitzt, die auch mit der Nutzung von Prepaid-Karten zugeordnet werden kann. Daher empfehlen wir die telefonische Kontakt-Aufnahme über eine öffentliche Telefonzelle, die sich nicht an Ihrem Wohnort / in Ihrem Stadtviertel befindet.

Per Post:

Schreiben Sie uns unter:

Democratic Post
Hecht/Hahn
„Vertraulich“
Gustav-Leo-Straße 3
20249 Hamburg

Man glaubt es kaum, jedoch gilt die Post als zuverlässiger Informationsweg. Für erhöhte Sicherheit können Sie uns Ihre Daten auf einer CD oder einen USB-Stick auch verschlüsselt zusenden. Das für uns nötige Passwort schicken Sie uns dann mit einer verschlüsselten E-Mail.

Per E-Mail:

Ein weiterer, als sicher geltender Weg mit uns Kontakt auszunehmen ist eine mittels PGP verschlüsselte E-Mail.

investigativ at democraticpost.de

Download öffentlicher Schlüssel Democratic Post

Der Fingerprint: EA4E E63F 5DB3 C7A0 7891  5F73 19C7 63D2 934F DF91

Programme zur Verschlüsselung von E-Mails:

Um uns eine verschlüsselte E-Mail zukommen zu lassen, müssen Sie ein PGP-Verschlüsselungs-Tool auf Ihrem Gerät installieren. Folgende Programme stehen zur Auswahl:

OS X: GPG Keychain
Windows: Kleopatra
Linux: GnuPG
iOS: iPGMail
Android: OpenKeychain

Bitte installieren Sie eines dieser Programme und importieren Sie dann unseren öffentlichen Schlüssel in dieses Programm. Damit können Sie uns dann eine E-Mail zukommen lassen, deren Inhalt nur von uns gelesen werden kann.

Am besten nutzen Sie einen Laptop ohne persönliche Daten in einem öffentlichen WLAN-Netz (zum Beispiel bei Starbucks). Gehen Sie dort bitte nur und ausschließlich über das Tor-Anonymisierungssystem in das Netz.

Aber: Absolute Anonymität und Sicherheit garantieren auch diese Maßnahmen leider nicht.

Empfohlene Kontaktaufnahme für Nicht-Technik-Freaks:

Rufen Sie uns aus einer nicht in der Nähe Ihres Wohnortes / Ihres Stadtviertels befindlichen öffentlichen Telefonzelle an und vereinbaren Sie ein persönliches Treffen an einem sicheren Ort. Brisante Dokumente und andere Informationen übergeben Sie uns am besten persönlich und verschlüsselt. Das nötige Passwort können Sie uns dann mittels einer „Wegwerf-E-Mail-Adresse“ zusenden. Wir werden Ihnen den nötigen Vorgang erläutern.

Wenn erst mal Kontakt besteht, geben wir Ihnen gerne weitere, wertvolle Hinweise und Tipps, wie Sie Ihre Anonymität als Informant schützen können.